womenlymir.ru

Haupt Karte Feed Feedback

Krampfadern ziehen wie lange kompressionsstrümpfe

So ist gewährleistet, dass nur kranke Venen entfernt werden und gesunde Abschnitte beispielsweise noch für eventuelle Bypass-Operationen zur Verfügung stehen.Wird ein Gefäß durch einen solchen Gerinnselpfropf verstopft, spricht man von einer Thrombose.Vor einer größeren OP werden unsere Patienten aber stets der mithilfe einer „Duplex-Sonographie“ bei uns ganz genau untersucht: so kann der Facharzt ganz präzise feststellen, welche Venen in welcher Weise erkrankt sind und dann mit dem Patienten zusammen die hierfür individuell optimal geeignete Therapie mit den besten Erfolgsaussichten einerseits und der geringsten Belastung des Patienten andererseits zusammenstellen.Wir legen größten Wert auf eine „stadiengerechte“ und individuell angepasste Therapie, d.h.nicht pauschal immer gleich Entfernung der gesamten Venenstämme, wenn nur kleinere Abschnitte davon erkrankt sind.Als Krampfadern oder Varizen bezeichnet man ausgeleierte Venen, meist der Beine.Venen, also die Blutgefäße welche das Blut zum Herzen zurück transportieren, sind wesentlich dünnwandiger als die Arterien, oder „Schlagadern“, die das Blut in die Peripherie leiten.

Die „Phlebographie“, eine Röntgenuntersuchung nach Injektion eines Kontratsmittels in die Venen, wird heute praktisch nicht mehr durchgeführt.Wird ein solcher Pfropf auch noch losgerissen und erreicht über die Blutbahn dann (auf seinem natürlichen Weg) die Lunge, führt er zum Verschluss von Lungengefäßen.Krampfadern (Varizen) werden abhängig vom Stadium und der Ausprägung der Krankheit unterschiedlich behandelt.In diesen krankhaft erweiterten Venen versackt Blut in der Peripherie und führt hier, durch mangelnden Austausch von verbrauchtem mit frischem Blut zur Anhäufung von Schlacken, Säuren und zur Sauerstoffarmut.Einen Vorgang den man Lungenembolie nennt und der eine sehr schwere, oft tödliche Komplikation bedeutet.

Thema In: