womenlymir.ru

Haupt Karte Feed Feedback

Hws-syndrom symptome therapie

Oft wird das HWS-Syndrom durch degenerative Veränderungen (Abnutzungserscheinungen an Wirbelkörpern oder Gelenken) der Halswirbelsäule ausgelöst.Weitgehend unbekannt bei Medizinern ist die Tatsache, dass ein verschobener Atlaswirbel die gesamte HWS aus dem Lot bringen kann, wodurch die oben genannten Ursachen des HWS-Syndroms erst ausgelöst werden.Dabei wird nach zeitlichem Verlauf (akut, chronisch), nach Orten, in die der Schmerz ausstrahlt (lokal, radikulär, pseudoradikulär), nach Bereich (oberes, mittleres, unteres HWS-Syndrom), in dem die Schmerzen auftreten, oder nach der Ursache unterschieden.Es ist eine ungenaue, aber trotzdem häufig gestellte ärztliche Diagnose, die im Grunde nur besagt, dass der Betroffene Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule hat.Laut Schulmedizin kann das HWS-Syndrom durch folgende Ursachen ausgelöst werden.Es können die unterschiedlichsten Symptome wie Schmerzen, Missempfindungen und Funktionsstörungen in der Nacken-Schulter-Armregion auftreten.Aufgrund von Nervenreizungen sind Kribbeln und "Ameisenlaufen" in Händen und Armen ebenfalls mögliche Anzeichen des HWS-Syndroms.Typischerweise sind die Beschwerden nicht nur in der HWS selber vorhanden, sondern strahlen in die Schulter-Arm-Region oder den Hinterkopf aus.Daher kann eine Atlaskorrektur beim HWS-Syndrom äußerst hilfreich sein und die Beschwerden manchmal innert Tagen definitiv zum Verschwinden bringen. Die Beweglichkeit der HWS nimmt ab, die Wirbelkörper drücken auf die Nervenwurzeln und behindern die Blutzufuhr.Zusätzlich können Funktions- oder Bewegungsstörungen der Gelenke auftreten.Typische Symptome sind dumpfe, schlecht zuzuordnende Schmerzen in Armen, Schultern oder Nacken.Man unterscheidet drei Arten des HWS-Syndroms: das akute HWS-Syndrom, das chronische HWS-Syndrom und den Bandscheibenvorfall.Die Muskeln in dem betreffenden Bereich können hart und verspannt sein.

Thema In: